Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Das stille Buch

 

Ein Freund, der

***

dir fehlt, wenn er nicht mehr da ist,

von alter oder neuer Zeit grüßt,

nie meckert oder schimpft,

geduldig auf dich wartet,

dich vom Alltag befreit,

immer für dich da ist,

zum Denken anregt

und dich unterhält:

***

das ist dein Buch.

                         UK

 Das geduldige Buch

 

Wer liebt ihn noch, den zähen Verkehr,

auch im Geschäft müssen schnell Kunden her,

der Auftrag sei pünktlich, sonst keiner mehr;

und auch zu Hause, bitte sehr!

 

Das Buch, es wartet oft jahrelang,

seit es des Dichters Sinn entsprang,

bis reichlich kommt verdienter Sang,

und die Kasse spürt der Münzen Klang.

 

So ist das Buch ein Vorbild heut,

bedenkt das stets, Ihr lieben Leut!

Und hat euch bisher nichts erfreut,

übt in Geduld euch stets erneut.

                                                 UK

 

Das verliehene Buch

 

Ich finde mein Buch nicht mehr,

das schmerzt mich leider sehr;

wo hab’ ich es hingestellt,

um alles in der Welt?

 

Hab’ ich es nur verliehen?

Das sei mir dann verziehen!

Hab’ ich es nur verlegt?

Den Verdacht hab’ ich gehegt.

 

Vom Suchen hab’ ich nun genug,

ich muss jetzt schnell zu meinem Zug.

Ich geh allein auf meine Reise

und vermiss’ den Freund auf jede Weise.

                                                            UK

 

Das Buch

 

Heut’ fand ich ein Buch,

das war mein Fluch,

ich hab’ es gelesen

und war nicht da gewesen.

 

Es lag unter dem Tuch

von einem Besuch,

ich war grad’ genesen

und hatte ’s nicht gelesen.

 

So nahm ich das Buch

und vergaß mein Gesuch;

mein ganzes Wesen

war weg gewesen.

                                        UK

 

Das helfende Buch

 

Das Wissen der Zeit

in Büchern bewahr

zur Hilfe bereit

in Not und Gefahr!

 

Im Regal oder Schrank,

ob fern oder nah,

ist stets ohne Dank

das Buch für dich da.

 

Doch hüte es gut,

zerstört ist es leicht,

denn immer durch Wut

die Weisheit entweicht.

                                UK

 

Das unterhaltende Buch

 

Das Buch erregt oder erfreut

stets wieder erneut;

es trennt oder verbindet,

bleibt oder verschwindet.

 

Es unterhält auch in Zeiten,

die Sorge bereiten,

und stärkt uns für alles

im Fall eines Falles.

 

Der Engel Gelächter

und unser aller Wächter

begleiten es mit Glück und Segen

und hüten uns auf allen Wegen!

                                      UK 

 

Das anregende Buch

 

Gedanken sind flüchtig,

wer kann sie bewahren,

die falschen oder wahren,

ob banal oder wichtig.

 

Sei die Idee auch verwickelt,

der Leser entscheidet,

ob sie alle Zeit bleibet

oder fort sich entwickelt.

 

Das Buch ist die Quelle,

der Autor der Schöpfer,

der Leser der Töpfer,

der neu formt mit seiner Kelle.

                                            UK

 

Das befreiende Buch

 

Die Sterne sind am Tag verblichen,

der Alltag hat uns fest im Griff,

die Träume sind schon längst gewichen,

der Kurs ist g’rad’ vom Lebensschiff.

 

Ganz anders bietet sich die Nacht,

wir haben Zeit, zum Buch zu greifen;

das Lesen tun wir mit Bedacht,

Gedanken andrer in uns reifen.

 

Wir sind hier nicht allein auf Erden

und warten auf den nächsten Morgen,

wir können lesend glücklich werden,

vergessen dann all uns’re Sorgen.

                                                 UK

 

Das freundliche Buch

 

Ich mach’ es niemand recht,

und das ist sicher schlecht;

ich bin kein toller Hecht

und mag nicht das Gefecht.

 

Ich will nur meinen Frieden,

was braucht es sonst hienieden?

Was soll das Blut mir sieden,

von Freund und Feind gemieden?

 

Bei allem ist das Buch mir nah,

als Freund stets hier und für mich da,

es streitet nicht, was auch geschah,

bestärkt mich noch, wie ich es sah!

                                                      UK

 

Das alte Buch

 

Das Buch ist kaum zerlesen,

es ist im Schrank gewesen,

die Schrift ist schwer zu lesen

und wurde nicht gelesen.

 

Der Text ist unbekannt,

er wurde lang’ verbannt.

Die Zeit ist schnell gerannt

und hat ihn wohl verkannt.

 

Es spricht von alten Zeiten

auf seinen vielen Seiten,

entführt in große Weiten,

vom Vergessen jetzt befreiten.

                                                    UK

 

Geburtstagsglückwunsch

 

Mache weiter wie bisher,
hundert Jahre und noch mehr,
bleibe stets so, wie du bist,
hüte dich vor fremdem Mist!

Herzliche Glückwünsche zum Geburtstag!

 

 

Die Zeit

 

Es ist ein seltsam Ding, die Zeit,

mal ist sie kurz, mal ist sie weit,

heut’ fällt der Schnee auf uns’re Dächer,

schon morgen weht ein warmer Fächer.

 

Wirst du gefragt, wann etwas war,

nicht einfach ist’s zu schätzen gar,

der Jahre fünf sind schnell vorbei,

der Tag, als ob er gestrig sei.

 

Ganz anders fällt das Hoffen dir,

du schleichst herum, so wie ein Tier,

jede Sekunde fällt dir schwer,

an’s Ende glaubst du nimmermehr.

 

Genieß die Zeit so, wie sie ist,

ob alt, ob jung, so wie du bist,

das Leben läuft von selbst vorbei,

ein Tag ist niemals einerlei.